Artists

Tatiana Saphir

Seit 2003 lebt und arbeitet sie zwischen Berlin und Buenos Aires. Sie hat an der Universität von Buenos Aires U.B.A. Kino- und Theaterwissenschaft studiert und in Berlin hat sie u.a. mit Santiago Blaum, Constanza Macras / Dorkypark, Andcompany&co., Gob Squad, Franz Rogowski, Nir de Volff und Dirk Cieslak / Lubricat gearbeitet. Sie realisiert auch eigene Projekte

Jan-Sebastian Šuba

Jan-Sebastian Šuba, geboren in Berlin ist Schauspieler und Performer. Er arbeitet mit  Tatiana Saphir in der Produktion für Safetywear, der Eroeffnungsperformance von I ´m safe.

Chris Avis

At midnight, the police helicopters siren droned overhead for hours waking me up from sleep. The following day I found out that there had been a terrorist attack close to my home in London. The helicopters droned every night for a week after the attack. I drifted into sleep to the pulsing sound and I

S A V V Y CONTEMPORARY

COLONIAL Neighbours is an participatory archive project which engages with the collective memory of German colonialism. Artists, researchers, activists and community members are invited to engage critically with colonial histories and legacies and to use the content in the Colonial Neighbours archive as a point of departure in creating critical responses. The project is coordinated

Khadija Tnana

Khadija Tnana aus Marokko wird neue Werke zeigen, die sie auf Schloss Wiepersdorf gemalt hat. Eigentlich wollte sie über Terrorismus arbeiten, aber die Sicherheit , die sie fühlte in Deutschland und im Künstlerhaus, haben sie ganz woanders hingeführt, zu Experimenten und Freiheit. I´m safe ist auch das.

Wolfram Spyra

Wolfram Spyra (D), Klangünstler zeigt im Bunker sein Können als Musiker und installationen. visit Wolfram Spyra

Roksana Vikaluk

Roksana Vikaluk (UKR), Sängerin und Komponistin, deren himmlische Stimme das Innere des Bunkers verzaubert. visit Roksana Vikaluk

Adrian Palka

Adrian Palka (UK) Klangkünstler und Installationen lehrt an der Coventry Universität. Er ist an der Installation “Bark and Butterflies” mit Spyra und Vikaluk beteiligt.

Refugees KM

Refugees KM haben schon viele Kilometer zurückgelegt, und sind so in der Lage, unterschiedliche Musikstile zu kombinieren, und große experimentelle Atmosphären zu kreieren. Avantgard-Klassik, Ambient, Filmmusikalische Erfahrung, Jazz und elektronische Musik bilden die energetische Grundlage, aus der sie improvisierend die speziellen Gegebenheiten einer Vernisage begleiten. Das Publikum wird beim Betrachten der Ausstellung assoziativ unterstützt.  

Mike McInerney

Komponist und Professor an der Universität Plymouth. Der Shakuhachi Spezialist wird den Bunker neu ertönen lassen.   Visit Mike McInerney

Gerrit Müller

aka Apklap (Lürmel Ipklip) ist seit mittlerweile 10 Jahren als elektronischer Live-Musiker in Berlin unterwegs. Mit seinen beiden Step-Sequencern und variierenden externen Soundquellen wird Tekkno-Musik, basierend auf Loops und Beat für den unwiederbringlichen Augenblick erschaffen, dem sich Hörerin und Tänzer gerade durch den scheinbar ewig weitertreibenden Rythmus bewusst werden.   Sicherheit wird in der Wiederholung erschaffen:

Zoé Alibert

Zoé Alibert studierte zeitgenössischen Tanz an der Salzburg Academy of Dance, sowie an der NYU Tisch School of the Arts, New York und an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main und ist als Tänzerin/ Performerin, Choreografin und Dozentin in verschiedenen Formaten und Kontexten tätig.

Beret Hamann

Beret Hamann fragt die Bewohner von Wünsdorf und Istambul , ob sie sich sicher fühlen.   visit Beret Hamann

Peggy Griffith und Ju Ju Wilson

Schon Bruce Chatwin beschreibt uns , wie die Ureinwohner Australiens, die Aborigenes, ihre Geschichte immer wieder mit den Songlines hörbar und sichtbar machen. Ohne die Geschichte zu erkennen, haben wir keine Sicherheit. Diese beiden Künstlerinnen vom anderen Teil der Welt zeigen uns die Notwendigkeit und Schönheit der Verarbeitung unserer Geschichte.

Mary Dreyer

Mary Dreyer aus Amerika wird mit Aquraell und Feder festhalten , was passiert. Die Blättern werden dann so wie sie fertiggestellt sind in der Galerie zu sehen sein.   visit Mary Dreyer on Facebook  or on her Blog

Julia Bonanni

Bonanni arbeitet mit Fotofgrafie, Video und Performance zwischen Indien und Spanien vor allem Gender und Mutterschaft. Sie wird in der Neuen Galerie in Wünsdorf einen ungewöhnlichen Bezug zu Sicherheit zeigen.   visit Julia Bonanni

Emily Pütter

in der Neuen Galerie werden Werke zu NOT SAFE zu sehen sein. In den letzten 40 Jahren sind 60 % der Säugetiere ausgestorben. Sie sind NOT SAFE.   visit Emily Pütter